11. September 2001 – Physik „Bin dann mal weg“ und andere Seltsamkeiten

Die Welt wird gespalten durch den imperialen Anspruch der USA. Wollen wir wirklich alles glauben, was uns in der offiziellen Geschichte zu 9/11 als Fakt verkauft wird?

Advertisements

Wie konnten die Betondecken, Innenwände und Fahrstuhlschächte mehrerer Hochhäuser am 11. September 2001 von einem Moment auf den anderen zu einer Staubwolke werden? Was sagt die Physik und der gesunde Menschenverstand?

In diesem Artikel soll es auf keinen Fall um 19 Räuber und einen diabolisch genialen Anführer in seiner afghanischen Höhle gehen, denn dieses blumige Detail der offiziellen Version ist zum jetzigen Zeitpunkt nur noch als ein Nebenschauplatz zu betrachten. Vieles hängt davon ab, ob die Türme gesprengt wurden. [Weiter]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s